Welcome !
Logout
         
Unsere
Gottesdienste
Kirchen-
Gemeinderat
Gruppen
und Kreise
Jugendseite
Sport
Kinderkirche
Spiele
     
  Zur Startseite Verantwortlich - Impressum - Disclaimer - Kontakt | Datenschutz  



Sitzungstermine des Kirchengemeinderates
23. Januar 2019
20. Februar 2019 (entfällt)
13. März 2019
10. April 2019
08. Mai 2019
05. Juni 2019
10. Juli 2019
18. September 2019
16. Oktober 2019
13. November 2019
04. Dezember 2019
 
Bauangelegenheiten
Gemeindehaus Althütte:
Es geht nur langsam vorwärts. Die Minimalversion mit Errichtung einer Außentreppe für den Brandschutz sowie dringend anstehende Renovierungsarbeiten würde voraussichtlich über 300.000 Euro kosten. Darum hat sich der Kirchengemeinderat nochmals dafür ausgesprochen, den nicht genehmigten Dachausbau zurückzubauen und dafür den großen Saal durch einen etwas größeren Saal zu ersetzen. Es wird mit Kosten bis zu 688.000 Euro gerechnet. Davon müsste die Kirchengemeinde rund 410.000 Euro aufbringen. Die Rücklagen belaufen sich zurzeit auf rund 149.000 Euro. Es fehlt also eine erhebliche Summe. In nächster Zeit sollen Gespräche mit der Kirchenleitung stattfinden.
Kirche Althütte: Der Eltern-Kind-Bereich ist vollständig eingerichtet. Er wartet nun auf „Besucher“. Herzliche Einladung an Familien mit kleinen Kindern zu den Gottesdiensten!

Der Kirchengemeinderat informiert
 
Die gewählten Mitglieder des Kirchengemeinderats ab 2014:
Sonja Bareiss (Lutzenberg)
Hannelore Domes (Waldenweiler)
Karl Ernst (Sechselberg)
Barbara Funk (Althütte)
Thomas Haack (Sechselberg)
Michael Heinrich (Sechselberg)
Silke Köster (Althütte)
Astrid Merkle (Althütte)
Traude Oesterle (Althütte)
Mareike Reinhardt (Althütte)
Markus Schurr (Althütte)
Rico Seidel (Althütte)

Kirchenpflegerin: Heike Schäfer
Kontakt: kirchenpflege@kirche-althuette.de

Aus den Sitzungen 2019:

(18. September 2019) Die Bemerkungen bei der Rechnungsprüfung für die Jahre 2013-2018 sind soweit erledigt, dass eine Entlastung der Kirchenpflegerin und der beiden Vorsitzenden ausgesprochen werden konnte.
(18. September 2019) Die diesjährige Erntegabensammlung in Althütte erfolgt bereits am Mittwoch, 2. Oktober wegen des Feiertags und des anschließenden Ferientags.
(18. September 2019) Es werden noch Kandidaten für die Kirchengemeinderatswahl gesucht.
(10. Juli 2019) Nach eingehender Beratung hat sich der Kirchengemeinderat erneut dafür ausgesprochen, den großen Saal am Gemeindehaus durch einen größeren Saal zu ersetzen. Gleichzeitig werden die Räume im OG zurück gebaut, so dass die Kosten für den Brandschutz wesentlich gesenkt werden können. (Die Realisierung der Brandschutzmaßnahmen und einer „kleinen“ Renovierung des Gemeindehauses würden sich auf über 300.000 Euro belaufen, die Saal-Lösung wird mit rund 688.000 Euro veranschlagt).
(10. Juli 2019) Pfarrer Höss, Dekan a. D., begleitet den Kirchengemeinderat beratend beim Projekt Gemeindehausrenovierung.
(10. Juli 2019) Für den Ortswahlausschuss und den örtlichen Wahlausschuss Sechselberg werden für die anstehenden Kirchenwahlen am 1.12.2019 noch weitere Wahlhelfer gesucht. Kandidaten für den Kirchengemeinderat werden ebenfalls gesucht.
(8. Mai 2019) Ausführlich wird über die Gestaltung des Geländes hinter der Althütter Kirche diskutiert, insbesondere der Vorschlag ein Beach-Volleyball-Feld zu erstellen. Dies würde eine allgemeine Nutzung allerdings sehr einschränken.
(8. Mai 2019) Die Kirchengemeinde bezieht auch in den kommenden drei Jahren den Strom über die KSE (Gesellschaft zur Energieversorgung der kirchlichen und sozialen Einrichtungen mbH).
(8. Mai 2019) Es soll geprüft werden, inwieweit es sinnvoll ist im Kindergarten die Beleuchtung auf die LED-Technik umzustellen. Ein Förderzuschuss steht im Raum.
(8. Mai 2019) Für die anstehenden Kirchenwahlen sollten bis Ende Juli ein Ortswahlausschuss mit 5 Personen und 5 Vertretern sowie ein örtlicher Wahlausschuss mit 3 Personen und 3 Vertretern gebildet werden. Die Mitglieder des Gremiums fragen bei Gemeindegliedern an.
(10. April 2019) Aus dem Restguthaben des Dorfladens Sechselberg wurden der Kirchengemeinde 2.000 Euro für die Kirche Sechselberg gestiftet. Die Spende soll für die Anschaffung neuer Paramente verwendet werden. Die bisherigen Paramente sind in die Jahre gekommen.
(10. April 2019) Bei den anstehenden Kirchenwahlen am 1. Advent kann die Teilortswahl aufrecht erhalten bleiben.
(13. März 2019) Der Außenbereich um die Kirche Althütte erfordert noch einige Pflegemaßnahmen. Weitere Arbeitseinsätze sind nötig. Die Einrichtung eines Rasenspielfeldes wird überlegt, auch eine Einzäunung wird erwogen.
(13. März 2019) Wahlen: Für die unechte Teilortswahl bei den Kirchengemeinderatswahlen sollen Gemeindeglieder auf eine Kandidatur hin angefragt werden. Fraglich ist, ob diese Teilortswahl ausgesetzt werden kann/muss, wenn für einen Teilort kein Kandidat gewonnen werden kann.
(13. März 2019) Beim jährlichen Kalenderverkauf wurden bisher 535 erlöst. Der Betrag wird für die Finanzierung der neuen Liederbücher „Wo wir dich loben … plus“ verwendet.
(13. März 2019) Das Kindermusical von „Wort des Lebens“ am 8. März hat sehr positive Resonanz gefunden.
(13. März 2019) Der Eltern-Kind-Bereich in der Kirche Althütte ist demnächst fertig gestellt.
(13. März 2019) Das Angebot einer auswärtigen Organistin, ein Orgelkonzert zugunsten der Orgelreinigung zu geben, wird gern angenommen.
(23. Januar 2019) Der Haushaltsplan 2019 wurde mit einer Gesamtsumme von 914.770 Euro an Einnahmen und Ausgaben verabschiedet. 187.200 Euro werden aus den Mitteln der Kirchensteuer zum Ausgleich des Haushalts benötigt.
(23. Januar 2019) Der evangelische Kindergarten feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Für die Feierlichkeiten wird ein gesonderter Zuschuss beschlossen. Der Termin für die Feier steht noch nicht fest.
(23. Januar 2019) Die Mitarbeiterfeier wird im kommenden Jahr versuchsweise im Sommer an einem sommerlichen Abend stattfinden.
(23. Januar 2019) Für die anstehenden Wahlen zum Kirchengemeinderat haben sich bereits sechs der gewählten Mitglieder bereit erklärt, für die neue Periode zu kandidieren.
(23. Januar 2019) Die Kirchenleitung hat in der letzten Tagung der Synode einen neuen Gesetzesentwurf für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare eingebracht. Der Entwurf sieht vor, dass die öffentliche Handlung zunächst nur in wenigen Kirchengemeinden erlaubt wird. Dieser überarbeitete Entwurf wurde sofort – entsprechend dem normalen Verfahren – in die Ausschüsse verwiesen. In einer der nächsten Synodentagungen werden die Ausschüsse ihre Stellungnahme einbringen. – Die große Mehrheit des Kirchengemeinderats kann sich nicht vorstellen, dass die öffentliche Segnung in der Kirchengemeinde Althütte eingeführt wird. Nach der Gesetzesvorlage müssten sich außer dem Pfarrer auch dreiviertel der Mitglieder dafür aussprechen.
(23. Januar 2019) Dieses Jahr soll wieder ein Flohmarkt in Sechselberg durchgeführt werden. Die Kirchengemeinde tritt dabei als Veranstalter auf und wird von Ehepaar Haack vertreten.
Aus den Sitzungen 2018:

(5. Dezember 2018) Bei der diesjährigen Konfirmandenfreizeit gab es viele kurzfristige Absagen. Kosten von über 400 Euro konnten nicht gedeckt werden. Mitarbeiterinnen möchten zum einen die Eltern stärker und frühzeitiger informieren. Ausfallgebühren bei kurzfristiger Abmeldung müssen in Zukunft erhoben werden.
(5. Dezember 2018) Die Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit der badischen Landeskirche und der elsässischen evangelischen Kirche einen neuen Ergänzungsband zum Gesangbuch herausgegeben. Sein Titel: „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder plus“. Es enthält über 220 neuere Lieder. Zum Teil sind sie aus dem württembergischen Anhang bekannt, zum Teil aus unserem bisherigen Ergänzungsheft „Singt das Lied der Freude II“. Anlass ist die neue Perikopenordnung in Verbindung mit einer neuen Festlegung von Wochenliedern. Für die Kirchen in Althütte und Sechselberg werden insgesamt 150 Liederbücher zum Subskriptionspreis angeschafft.
(5. Dezember 2018) Mitglieder des Kirchengemeinderats und weitere Ehrenamtliche haben im Außenbereich der Kirche Althütte ganze Arbeit geleistet. Fünf(!) Anhänger brauchte es, um das angefallene Grüngut zu entsorgen.
(5. Dezember 2018) In der Landeskirche sind – trotz Ablehnung seitens der Landessynode im Herbst – weiterhin starke Bemühungen im Gang, die kirchliche Segnung gleichgeschlechtlicher Paare auch in Württemberg zu installieren. Zum Teil werden Mitglieder und auch Pfarrer aufgerufen, gegen die kirchliche Ordnung zu verstoßen und sich anschließend bei der Kirchenleitung anzuzeigen. Wer sich öffentlich gegen die kirchliche, öffentliche Segnung ausspricht, muss mit heftigen Angriffen innerhalb der Kirche und auch seitens der Presse rechnen.
(14. November) Wegen wenig Anmeldungen ist dieses Jahr das Zeltlager abgesgt worden. Nächstes Jahr findet das Zeltlager auf alle Fälle statt. Darum haben Jugendmitarbeiter gebeten. Der Termin soll baldmöglichst festgelegt werden.
(14. November) Die Grünflächen um die Kirche Althütte müssen durchgreifend gepflegt werden. Noch in diesem Monat sollen die Pflegemaßnahmen beginnen
(14. November) Der Plan für die Gottesdienstopfer 2019 wurde festgelegt.
(14. November) Die Kirchengemeinde unterstützt nächstes Jahr ein Projekt der Karmelmission: Radiosendungen für die islamische Welt.
(14. November) Gemeindehausrenovierung, die Reinigung der Orgel in Althütte sowie neue Paramente für die Kirche Sechselberg werden als Projekte für den Gemeindebeitrag 2019 festgelegt.
(14. November) Es gibt vermehrt Anfragen von Auswärtigen, Traugottesdienste in einer unserer Kirchen abzuhalten. Dies ist mit erheblichen Kosten verbunden. Darum legt der Kirchengemeinderat fest, dass für die Nutzung der Kirche Althütte 300 Euro und der Kirche Sechselberg 200 Euro an Gebühren bei Trauungen von Auswärtigen erhoben werden.
(19. September) Der Rechnungsabschluss 2017 wurde vom Kirchengemeinderat festgestellt.
(19. September) Ab 1. Advent 2018 gilt EKD-weit eine neue Perikopenordnung. Sie löst die Ordnung von 1979 ab. Die Anzahl der alttestamentlichen Predigttexte wurde verdoppelt und mehr Bibeltexte mit Frauen festgelegt. Bei den Wochenliedern gibt es in Zukunft 33 neuere Lieder. Eine neue Liederbuch-Ergänzung ist in Planung.
(19. September) Vom Baurechtsamt kam die Auskunft, dass der Eltern-Kind-Bereich in der Kirche Althütte die denkmalschutzrechtliche Genehmigung erhalten hat.
(19. September) Die Pflege der Außenanlage um die Kirche Althütte durch eine Firma wird angesichts der hohen Kosten nicht an eine Reinigungsfirma abgegeben. Es wird weiter nach einem Mitarbeiter gesucht.
(18. Juli) Die Pläne für den Anbau der 4. Kindergartengruppe durch die Kommune werden vorgestellt.
(18. Juli) Für die Pflege der Außenanlagen der Kirche Althütte hat sich noch niemand gemeldet.
(18. Juli) Es werden Freiwillige gesucht, die an einer Veranstaltungsleiterausbildung teilnehmen.
(21. Juni) Der Kopierer im Pfarramt wird durch ein Leasinggerät ersetzt.
(13. Juni) Firma Eisenhart wird beauftragt, bei der Kirche Althütte die Schallläden zu ersetzen.
(13. Juni) Der Kirchengemeinderat wird über den Stand der Dinge hinsichtlich einer vierten Kindergartengruppe informiert.
(16. Mai) Die Rückmeldungen bezüglich Kindergarten haben ergeben, dass ein Anbau an den evangelischen Kindergarten erforderlich wird. Das Gremium stimmt zu, dass die Kirchengemeinde die Trägerschaft übernimmt. Übergangsweise wird eine Gruppe in der Grundschule eingerichtet.
(16. Mai) Die energetischen Maßnahmen am Pfarrhaus haben insgesamt knapp 80.000 Euro gekostet. Die endgültige Finanzierung wurde beschlossen.
(18. April) Wegen des geplanten Umbaus am Gemeindehaus wird ein Antrag an den Ausgleichstock gestellt.
(18. April) Am 24. Juni wird zu einem Gottesdienst im Grünen auf dem Spielplatz Kallenberg eingeladen, auch wenn die Sonnwendfeier ausfällt.
(21. März) Der Haushaltsplan für 2018 wird verabschiedet.
(21. März) Für den Eltern-Kind-Bereich müssen Unterlagen beim Denkmalamt eingereicht werden.
(21. März) Das Evangelische Gemeindeblatt führt eine Werbeaktion in der Kirchengemeinde durch. Dem stimmt das Gremium zu.
(21. März) Die Linde vor der Kirche Althütte - so hat es sich im Januar gezeigt - wird zunehmend verkehrsgefährdend. Sie wird wohl gefällt werden müssen
(21. März) Es wird immer noch ein Mitarbeiter für die Außenanlagen der Kirche Althütte gesucht.
(21. Februar) Wo nächstes Jahr die Mitarbeiterfeier stattfindet, wird von den neuen Gebühren für die Festhalle abhängen.
(21. Februar) Herr Schurr scheidet aus dem Bauausschuss auf eigenen Wunsch aus. Frau Merkle wird in den Bauausschuss gewählt.
(21. Februar) Das Denkmalamt wünscht mehr Symmetrie an der Rückwand der Kirche Althütte. Dem trägt das Gremium bei der Planung Rechnung.
(21. Februar) Die Gemeinde Altütte muss eine weitere Kindergartengruppe einrichten. Das Gremium stimmt grundsätzlich zu, die Trägerschaft dafür zu übernehmen (entsprechend dem Wunsch der Gemeinde Althütte).
(21. Februar) Pfarrer Falk berichtet vom Alphakurs für Ehepaare und Partnerschaften. Die Durchführung eines solchen Kurses in Althütte wird erwogen.

Aus den Sitzungen 2017:

(6. Dezember) Weitere Beratung über den Eltern-Kind-Bereich in der Kirche Althütte - Doppelnutzung der Sakristei.
(6. Dezember) Der Kirchturm wird voraussichtlich "normal" mit Gerüst und Farbanstrich renoviert.
(6. Dezember) Am 10. Februar trifft sich der Kirchengemeinderat zur Weiterarbeit am Leitbild.
(6. Dezember) Das Opfer bei der musikalischen Adventsandacht soll für die Orgelreinigung verwendet werden.
(15. November) Das Pfarramtssekretariat erhält neue Arbeitstische.
(15. November) Der Erlös des Adventsbasars: 90 % für das Gemeindehaus, 10 % für ein Kinderheim in Argentinien.
(15. November) Der Opferplan 2018 wird beschlossen.
(15. November) Das Weltmissionsoper 2018 geht je hälftig an die Deutsche Indianer-Pionier-Mission (Projekt in Paraguay) und dem ejw Weltdienst (Brunnen und Schulen für Menschen im Sudan).
(15. November) Es wird weiter überlegt, wie ein Eltern-Kind-Bereich in der Kirche realisiert werden kann.
(15. November) Für die Renovierung des Kirchtums Althütte hat noch keine Firma ein Komplettangebot abgegeben.
(15. November) Eventuell muss das Dach des Gemeindehauses bald neu gedeckt werden. Eine neue Idee: Statt das Geld in Brandschutz am Gemeindehaus zu investieren: Vergrößerung des Saales. Die Möglichkeit der Genehmigung muss geprüft werden.
(15. November) Die Konfirmationstermine 2019 sind: 19. Mai - 26. Mai - 2. Juni 2019.
(15. November) Als Projekte für den Gemeindebeitrag 2018 werden festgelegt: Gemeindehaus - Orgel Althütte - allgemeine Gemeindearbeit.
(15. November) Kein Abend in Althütte bei der Allianz-Gebetswoche 2018.
(18. Oktober) Im Gemeindehaus soll die Kühltruhe durch eine Kühl-Gefrier-Kombination ersetzt werden.
(18. Oktober) Der unvermutete Kassensturz am 4. Oktober ergab keine Anstände.
(18. Oktober) Der Rechnungsabschluss 2016 wird festgestellt.
(18. Oktober) Für die Kirchturmrenovierung Althütte soll ein Generalunternehmen gesucht werden.
(18. Oktober) Am 24.11. findet eine Distriktsbesprechung statt. Thema: Neue Wege im Distrikt angesichts weniger Pfarrstellen.
(20. September) Das Opfer vom Ökumenischen Festgottesdienst am 24.09. ist für den Rettungswagen des DRK Altütte.
(20. September) Es wird überlegt für das Gemeindehaus einen größeren Kühlschrank anzuschaffen.
(20. September) Die Kirchturmrenovierung kann noch nicht durchgeführt werden.
(20. September) Am 8. Juli 2018 feiert der CVJM Stuttgart 100 Jahre Hörschhof mit einem Fest. Der Festgottesdienst wird zusammen mit der Kirchengemeinde gefeiert.
(20. September) Über das Leitbild wird am 11.11.2017 weiter beraten.
(20. September) Am 31.10.2017 findet in Unterweissach ein ACK-Gottesdienst um 10 Uhr statt. Der Distrikt ist dazu eingeladen.
(24. Juli) Am 19.11. wird ein Benefizkonzert zugunsten der Christlichen Philippinen-Initiative (50 % der Einnahmen)von der Band MamaToo stattfinden.
(19. Juli) Für die Kirche Altütte ist noch kein Christbaum für Weihnachten angeboten worden.
(19. Juli) Die Kosten für den Eltern-Kind-Bereich (Kirche Althütte)belaufen sich auf fast 20.000 Euro.
(31. Mai) (Bauausschuss) Ein Schritt weiter: Der Stoff für eine teilweise Abdunklung der Kirche Althütte wurde festgelegt.
(31. Mai) Das Denkmalamt besteht auf einen Farbanstrich des Holzes am Kirchturm und verweigert eine wetterfestere Lösung.
(31. Mai) Am 19. Juli arbeitet der Kirchengemeinderat weiter am Leitbild. Pfarrerin Maike Sachs soll ihn dabei unterstützen.
(31. Mai) Herr Schurr möchte seine Aufgabe als Leiter der Gemeindebriefredaktion abgeben. Es wird nach einem Nachfolger gesucht.
(3. Mai) Für die Kirchenpflege wurde eine Kassendienstanweisung beschlossen.
(3. Mai) Das Gremium ist noch auf der Suche nach geeigneten Stoffen für eine teilweise Verdunklung in der Kirche Althütte.
(3. Mai) Das A.T.M.E-Team gestaltet den Gottesdienst zum Kirchfest in Sechselberg.
(3. Mai) Frau Bareiss rückt für Frau Merkle im Bauausschuss nach.
(15. März) Die Instandsetzung des Kirchturms Althütte wird über 15.000 Euro kosten.
(15. März) Die Kirche Althütte erhät Vorhänge für Projektionen.
(15. März) Am 2. Juli wird ins Freizeitzentrum Sechselberg zum Gottesdienst eingeladen.
(15. März) Das Opfer am Weltgebetstag wird unmittelbar an die Christliche Philippinen-Initiative.
(15. März) Die Gottesdienstordnung soll geändert werden - hinsichtlich der "Kleiderordnung" fü den Pfarrer. Der erste Schritt ist die Information der Gemeinde.
(15. Februar) Der Haushaltsplan für das laufende Jahr wurde festgestellt mit Einnahmen und Ausgaben 838.430,00 Euro. Rund 180.000 Euro benötigt die Kirchengemeinde an Kirchensteuermitteln.
(15. Februar) In der Kirche Althütte wird unter der Empore ein Eltern-Kind-Bereich eingerichtet.
(15. Februar) Unklar ist noch, wie der Kirchturm Althütte instand gesetzt werden kann.
(15. Februar) Die energetische Maßnahmen am Pfarrhaus sind abgeschlossen - die Kosten wurden eingehalten.
(15. Februar) Zum Reformationsjubiläum findet am 31.10.2017 ein Distriktsgottesdienst statt.
(18. Januar) Der gewünschte Eltern-Kind-Bereich in der Kirche Althütte kostet doch weit mehr als angenommen. Das Denkmalamt hat darüber hinaus Auflagen erteilt.Weitere Angebote werden eingeholt. Alternativen müssen geprüft werden.
(18. Januar) Für den nächsten Klausurtag für das Leitbild wird ein Moderator eingeladen. Der aktuelle Termin 18.02.2017 wird fallen gelassen.
(18. Januar) Der Althütter Kirchturm braucht leider schon wieder einen neuen Farbanstrich. Ferner zeigen die Schallläden Alterungserscheinungen. Die Renovierung soll dieses Jahr angegangen werden.
(18. Januar) Die Konfirmationstermine für 2018 werden festgelegt: 29.04. (Sechselberg), 06.056 (Althütte I) und 13.05. - falls erforderlich (Althütte II).
(18. Januar) Die Emporenbrüstung in der Kirche Althütte muss erhöht werden. Es muss mit Kosten in Höhe von rund 3.000 Euro gerechnet werden.